5-tägiges Schneeschuhtrekking |
351147
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-351147,wp-custom-logo,eltd-cpt-2.3,ajax_fade,page_not_loaded,,moose child-child-ver-1.1,moose-ver-3.5, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive
 

5-tägiges Schneeschuhtrekking

Von Hütte zu Hütte im Pallas-Ylläs National Park
Schneeschuhtrekking im Pallas-Ylläs Nationalpark
4.-11. Februar 2023
25.2. – 4. März 2023
Preis: EUR 1’390 (1 Woche alles inklusive!)

Fernab von Loipen und der Zivilisation von Hütte zu Hütte wandern, mit den besten Voraussetzungen, um Nordlichter zu beobachten: das ist die perfekte Tour für outdoorfreudige, winterbegeisterte Naturliebhabende!

Jetzt buchenJetzt buchen

Der Pallas-Ylläs Nationalpark liegt im finnischen Westlappland, in einem Wald- und Fjellgebiet zwischen Kolari, Kittilä, Muonio und Enontekiö. Das Gebiet ist 1020 km2 gross und liegt rund 220 km nördlich des Polarkreises.

Es ist ein faszinierendes Erlebnis, in diesem Naturschutzgebiet die nordischen Winterlandschaften auf Schneeschuhen zu erleben. In klaren Nächten lassen sich mit etwas Glück als spektakuläres Naturschauspiel die Nordlichter bewundern.

1. Tag, Samstag
Ankunft am Flughafen Kittilä und Transfer zum Hotel in Pallas (ca. 70 km). Zusammentreffen und Kennenlernen der Gruppe. Welcome-Dinner im Hotel und Informationen zur bevorstehenden Woche. Instruktionen zum Programm, den Sicherheitsvorkehrungen, Hinweise zum Packen und weitere nützliche Informationen für die kommenden Tage im Nationalpark.

2. Tag, Sonntag
Nach dem Frühstück Autotransfer zum Ausgangspunkt in Ketomella (ca. 40 km). Unsere erste Strecke durch den Wald bringt uns näher zum Fjell und unserem Aufstieg. Nach einigen Kilometern erreichen wir das grösste Fjellgebiet Finnlands und bestaunen die endlose Weite und die Hügellandschaft des Pallas-Nationalparks. Mittagessen unterwegs in freier Natur. Übernachtung in der Wildnisblockhütte „Hannukuru“ mit Holzheizung. Wir bleiben für zwei Nächte. (Distanz ca. 10 km / Dauer ca. 8h)

3. Tag, Montag
Tagestour oder wahlweise Erholung in der Wildnisblockhütte.
Nach dem Frühstück geht’s mit leichtem Gepäck auf den Outtakka-Fjell. Unterwegs Lunch in einem Tipi. Nach der Rückkehr zum Blockhaus „Hannukuru“ Entspannung in der Wildnissauna. Finnisches leckeres Abendessen. (Distanz ca. 10-12 km / Dauer ca. 5-6h)

4. Tag, Dienstag
Am dritten Tag erwartet uns die längste und schönste Wanderung. Nach dem Frühstück verlassen wir unser vertrautes Heim und wandern über die Fjells. Atemberaubende Aussicht in alle Richtungen – die Weite und die Ruhe ist nirgends besser spürbar als hier! Wir erreichen unsere nächste Wildnishütte „Nammalakuru“. Abendessen und Übernachtung. Auch hier bleiben wir für 2 Nächte.
(Distanz ca. 14 km / Dauer ca. 8h)

5. Tag, Mittwoch
Tagestour oder wahlweise Entspannung in der Wildnishütte
Die zweite Tagestour führt uns hinunter zum Keräsjärvi-See (Distanz ca. 10 km). Wer sich nach der gestrigen Etappe lieber etwas Ruhe und Erholung gönnen möchte, entspannt sich im Blockhaus oder geniesst die Natur und die nähere Umgebung. Letztes Abendessen in der Wildnis. Übernachtung im Blockhaus „Nammalakuru“.

6. Tag, Donnerstag
Nach dem Frühstück Aufbruch zur letzten Etappe unserer Tour. Schon bald ist der höchste Fjell der Region (809m) ersichtlich: der Taivaskero. Auf diesem Gipfel wurde für die Olympischen Spiele 1952 in Helsinki das Olympische Feuer von der Mitternachtssonne entfacht. Wir erreichen Pallas und kehren ganz langsam in die Zivilisation zurück. Picknick Lunch unterwegs. Autotransfer nach Äkäslompolo/Ylläs, Fahrzeit ca. 1 Stunde. Am Abend steht etwas ganz Spezielles auf dem Programm: Sauna mit Erfrischung im Eisloch! Zwei Übernachtungen in Äkäslompolo. (Distanz
ca. 10-12 km / Dauer ca. 6h)

7. Tag, Freitag
Tag zur freien Verfügung. In Äkäslompolo haben Sie die Wahl: Motorschlittenausflug, Huskysafari, Langlaufkurs oder gemütlicher Tag im Dorf. Gerne helfen wir beim organisieren. Individuelles Mittagessen. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen.

Wichtig: ein Huskyausflug muss unbedingt so früh wie möglich gebucht werden. Vor Ort kann dieser Ausflug oft nicht mehr bestätigt werden.

8. Tag, Samstag
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Kittilä (50 km) oder individuelle Verlängerung.

Preis EUR 1’390
Einzelzuschlag (für 3 Nächte) EUR 250
Miete Rucksack EUR 30
Miete Schlafsack EUR 50

min. 4 Teilnehmer, max. 10 Teilnehmer

Inklusive
– Transport
– 3 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel/Hostel inklusive Vollpension (1x individuelles Mittagessen)
– 4 Übernachtungen im Massenlager in Wildnishütten, All inclusive
– Wildnissauna und Eislochsauna
– Schneeschuhe und Stöcke
– Schlitten/Pulkka (pro zwei Personen jeweils einen Schlitten)
– Führung durch englischsprechenden ortskundigen Guide (je nach Gruppengrösse 1-2 Guides)

Voraussetzungen
Gute Kondition und Ausdauer

Muss mitgebracht werden
– Warme und hohe Winterschuhe (oder Gamaschen)
– Warme und vor Wind schützende Winterkleidung
– Schal (Buff), zusätzlich Gesichtsmaske empfohlen
– Mütze
– Thermo Unterwäsche (Unsere Empfehlung: Merinowolle)
– Leichtere Hose/Jacke für den Aufenthalt im Haus
– Hausschuhe (Crocs oder ähnliche, die Toiletten sind draussen)
– leichtes Microfaser Handtuch
– Kosmetikartikel
– Rucksack (30-40l)
– Thermosflasche
– Stirnlampe
– Sonnencreme, Sonnenbrille (und/oder) Skibrille (Goggles)
– Schlafsack (2-Saison reicht), keine Iso-Matte nötig
– Power Bank, von Sonntag-Donnerstag gibt es keine Stromversorgung

Gut zu wissen
Das Wetter und die Temperaturen können in einer Woche zwischen +10 und -40 Grad Celsius variieren. Auf den Fjells muss mit starkem Wind gerechnet werden. Windundurchlässige Kleidung und ein Gesichtsschutz sind zu empfehlen. Die Trekking Geschwindigkeit beträgt durchschnittlich 2 km pro Stunde.

Previous
Next